Reportagen zur Zerstörung der Erde und seiner Lebewesen
55kg Schweinfleisch verzehrt jeder Deutsche im Durchschnitt jährlich, 15% der Tiere überleben die Zuchtbedingungen nicht
Vielleicht sollte sich jeder überlegen, nicht doch ein paar Euro mehr für seine Nahrung auszugeben, damit Schweine nicht in Fabriken "hergestellt" sondern in der Zeit bis zur Schlachtung eine Art von "Leben" haben können.
zum Bericht von frontal 21
Danke an Timo N. für den Link

Gerade gesehen bei 3sat/zdf - Wie möglicherweise Umweltgifte bereits Ungeborene auf Fettleibigkeit programmieren, selbst Sport hilft dann nicht mehr!

zum Bericht in der Mediathek


Deutlicher kann ein Bild kaum die Verletzlichkeit der Natur ausdrücken

zum Bericht von Wildlife1 über die Folgen von Urwaldrodung zu Gunsten neuer Palmölplantagen
Danke an Anja L. für den Link

zu Robin Wood "Palm Oil Leaks"

Plastik über alles - arte Film
Interessanter Film über Plastik auf unserer Welt, seine Geschichte und all die Probleme, die es bereitet. Es werden aber auch alternative Lösungen aufgezeigt.
zum arte Film auf Youtube
Danke an Antonia W. für den Link

Riesige Müllinseln treiben auf unseren Ozeanen.
Vermutlich haben die Menschen ihren Unrat immer schon gern in Flüsse und ins Meer gekippt. Aus den Augen, aus dem Sinn. Doch während Organisches wie Küchenabfälle fix abgebaut ist, lebt unser moderner Müll weit länger und belastet das Meer.
Greenpeace.de berichtet nicht nur über Plastik und Dünger sondern auch wie Erdöl zur akuten Bedrohung unserer Meere, der Tiere und auch uns Menschen geworden ist.
zum Greenpeace.de Bericht
Danke an Timo N. für den Link

Atomkraft wäre eine super Sache, wenn das mit dem Müll nicht wäre...
Vier Millionen Liter Wasser laufen jährlich unkontrolliert in das marode Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel. Wenn es nach dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ginge, könnte die nicht radioaktiv verseuchte Salzlösung künftig in Niedersachsens Flüsse eingeleitet werden. Infrage kämen Jade, Weser und Ems.
zum n-tv.de Bericht


Bitte schickt weitere interessante Links, um sie den anderen bereit zu stellen.